Offenbarung

Offenbarung DIY

 

For our English readers, click here

 

Das Projekt (Dennis Meier)

Wer würde nicht gerne hinter die Kulissen direkt in Gottes „zuhause“, seinen Thronsaal blicken? Für den Seher Johannes passiert genau das. Es tut sich am Himmel eine Tür auf, und er wird auf eine Führung durch den Himmel eingeladen. Nicht nur sieht er wundersame und wunderbare Dinge, er wird überdies Augenzeuge der Planungen im „situation room“ Gottes – seinem himmlischen Rat.

Augen spielen überhaupt eine große Rolle in der Offenbarung. Gott ist umgeben von vier Wesen mit vielen Augen. Nichts entgeht diesen Augen. Das Sehen (= Verstehen) ist wichtig.

Wenn man heute in unseren Gemeinden auf die Offenbarung zu sprechen kommt, sollte man besonders auf die Augen achten. Die Augen von manchen fangen unwillkürlich an zu rollen. Sie wollen uns zu verstehen geben: „Nicht schon wieder!“ oder: „Nicht schon wieder dasselbe!“ Das kann unterschiedliche Gründe haben. Die zweite Gruppe bekommt glasige Augen, den leeren Blick. Sie geben offen zu, dass sie die Offenbarung noch nie wirklich verstanden haben, sich vielleicht auch nicht dafür interessieren. Die dritte Gruppe bekommt leuchtende Augen, denn sie ist fasziniert von den Symbolen, den Tieren, den Gesängen, den Engeln, den Siegeln, den Posaunen, den Katastrophen und natürlich von der Botschaft dieses letzten Buches des biblischen Kanons.

Jon Paulien gehört zur letzten Gruppe, das ist eindeutig. Er hat sein Gelehrtenleben an der Andrews-Universität zu einem großen Teil mit dem Unterricht über dieses Buch verbracht. Werner Lange (der frühere Buchlektor des Advent-Verlags) und ich haben uns getroffen, um über die Offenbarung zu diskutieren. Dazu war das Buch von Paulien Die Offenbarung verstehen (Advent-Verlag 2012) Grundlage (aber auch andere). Angespornt von Jon Pauliens grundlegendem Buch über die Auslegung der Offenbarung hat Werner das Projekt „Offenbarung DIY“ ausgearbeitet. DIY steht für Do-It-Yourself. Beim DIY bist du der Experte: die Leserin, der Leser. Wichtig sind dabei die Werkzeuge. Jon und Werner möchten dir im nächsten Vierteljahr Woche für Woche eine Reihe von Werkzeugen zeigen, die dir helfen werden, selber die Bedeutung des Textes zu erkennen. Diese Hilfestellung wird vielleicht nicht immer zum erhofften oder erwarteten oder gar orthodoxen Ergebnis führen, aber zu einem ehrlichen und selbstverantworteten Umgang mit der Schrift. Und das ist ur-adventistisch.

Wenn das Ergebnis ist, dass nachher mehr Augen als vorher leuchten, wenn es auf die Offenbarung kommt, dann wäre das wunderbar. Denn ist ja immerhin die Offenbarung von und über Jesus Christus!

 


Werner und Dennis diskutieren über die Offenbarung

Was Jon Paulien über das Projekt meint (auf Englisch) 

Wie es geht (Werner Lange)

Öffne zunächst den Werkzeugkasten. Einen ersten Blick auf die Werkzeuge kannst du in Werners Ausarbeitung „Hinweise für die Offenbarungsauslegung in ihrer Einleitung“ (PDF Offenbarung DIY 1) werfen. Sie steht bereits ebenso zur Verfügung wie die grundlegende Darstellung wichtiger Auslegungsprinzipien zur Offenbarung (PDF DIY 0; Null deshalb, weil sich diese Ausarbeitung auf keine der Sabbatschullektionen bezieht, denn die Prinzipien werden dort leider nicht behandelt, obwohl gerade sie die Werkzeuge darstellen, die du zum Verständnis der Offenbarung benötigst). Lass dich nicht von der Länge seiner Darstellung abschrecken (er bringt viele Beispiele zur Veranschaulichung).

Anspielungen auf alttestamentliche Texte, die in der Offenbarung häufig passieren, zu identifizieren und dann zu schauen, in welchem Zusammenhang der Text im Alten Testament steht, ist eines der Hauptinstrumente: das wirkt wie eine Machete, die eine Schneise durch den Dschungel möglicher Auslegungen schlägt und zu einem Ziel führt – quasi auf die Berglichtung, von der aus wir die Sache überblicken und verstehen können. Wenn du dieses Auslegungsprinzip verstanden hast und anwendest, wirst du bald merken, welch ein wunderbares Werkzeug – ja eigentlich der entscheidende Schlüssel zum Verständnis der Offenbarung es ist. Mach dich also mit den Werkzeugen vertraut, dann bist du bestens gerüstet für die Themen der Sabbatschule über die Offenbarung.

Ab Januar gibt es zu jedem Thema eine Ausarbeitung und auch ein Video. Grundlegende Vorträge zur Auslegung (DIY 1 und 0) sind ab 31. Dezember als Videos abrufbar.

Teilt bitte diese Seite mit euren Freunden, die sich für dieses Projekt interessieren könnten.

Hier geht es zu den Ausarbeitungen, die du ansehen oder herunterladen kannst.

Eine Übersicht aller verfügbaren PDFs und Videos mit direkten Links findest du hier.

UNSER GLAUBE

Die Glaubensüberzeugungen der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten sind dazu angelegt, das ganze Leben zu durchdringen. Die heiligen Schriften der Bibel zeichnen ein überzeugendes Porträt von Gott.
Jeder ist eingeladen, den EINEN zu entdecken, zu erleben und kennen zu lernen, der nichts anderes, als uns heilen will.

Mehr herausfinden