Andachten

Andacht

Andacht 06.12.2018

06. Dezember 2018 | Nicole Günther

Andacht 06.12.2018

Bildnachweis: joexx / photocase.de

Der Herr ist der allmächtige Gott! ... Im Himmel hat er die Stufen zu seinem Thron gebaut und auf der Erde die Fundamente für das Himmelsgewölbe gelegt. Er lässt das Wasser aus dem Meer aufsteigen und die Erde überfluten. Sein Name ist „der Herr“!

Es geschah vor einigen Jahren, als ich nach einem langen Arbeitstag abends mein Büro verließ. Da ich mich sportlich betätigen wollte, nahm ich die Treppe, doch weit sollte ich nicht kommen. Ich blieb mit meinem Absatz an der Metallverblendung der ersten Stufenkante hängen und stürzte - ehe ich mich’s versah - 15 Stufen bäuchlings hinunter.
Einen Moment lag ich kopfüber auf den letzten Stufen und zitterte am ganzen Körper. Da ich um diese Uhrzeit die Letzte in dem fünfstöckigen Gebäude war, konnte mir niemand helfen. Ich rappelte mich hoch und fuhr mit weichen Knien zum Arzt, wobei jede Bewegung schmerzte. Das Ergebnis war eindeutig zu sehen: Jede Stufenkante hatte quer über meinen gesamten Körper rote und blaue Prellungen, Quetschungen und Dellen hinterlassen. Es war ein Wunder, dass ich mir nichts gebrochen hatte. Nachdem das Adrenalin einige Stunden später nachgelassen hatte, konnte ich mich zwei Wochen lang vor Dauerschmerzen kaum rühren.
Stufen sind also sehr vielseitig. Sie bringen einen manchmal schmerzhaft zu Fall, können aber auch dienlich sein. Trittstufen können hilfreich für ältere Personen sein, die in Bus oder Bahn steigen wollen. Ich kann mich mit jemandem sprichwörtlich auf die gleiche Stufe stellen und damit ein harmonisches Miteinander pflegen oder ich kann jemanden herabstufen und mich damit über ihn erheben.
Die längste Treppe der Welt liegt an der Talstation in Mülenen im Berner Oberland: Sie hat 11.674 Stufen und führt zu einem herrlichen Aussichtspunkt. Stufen können also dorthin führen, wo man erhöht ist.
In unserem heutigen Bibeltext heißt es, dass Gott selbst die Stufen zu seinem Thron gebaut hat. Stufen, die zu ihm, zum König aller Könige hinführen. Ihm, der alles erschaffen hat, der für uns sein Leben gegeben hat, der immer wieder großartige Dinge für uns tut, gebührt es, erhöht zu sein und erhöht zu werden. Nicht nur durch Stufen, die zu seinem Thron führen, sondern mit unserem ganzen Leben.
Ich möchte Gott von Herzen auf den Stufen seines Thrones mit meinem ganzen Sein erhöhen. Machst du mit?

Zurück

UNSER GLAUBE

Die Glaubensüberzeugungen der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten sind dazu angelegt, das ganze Leben zu durchdringen. Die heiligen Schriften der Bibel zeichnen ein überzeugendes Porträt von Gott.
Jeder ist eingeladen, den EINEN zu entdecken, zu erleben und kennen zu lernen, der nichts anderes, als uns heilen will.

Mehr herausfinden